css templates

HILF UNS HELFEN!

Hier geht es zu unserer Spendenkampagne auf Betterplace!

  • SCHIRMHERR DES KUNSTBILDUNGSPROGRAMMS  UBUNTUS: 
    Martin Hikel, Bezirksbürgermeister von Neukölln
  • AKTUELLE FÖRDERUNGEN: Bundesprogramm „Demokratie leben!" gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit 2018/ Nationales Präventionsprogramm NPP + Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt/ Programm Zukunftsinitiative Stadtteil II, Teilprogramm „Soziale Stadt"/ Aktionsfonds
  • FÖRDERUNGEN 2017:  Bundesprogramm "Demokratie leben!" + "Freiweilliges Engagement in Nachbarschaften" /Fördermittel der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt + Innovationsfonds 2017

Zur aktuellen Arbeit von Ubuntus

JEDES ZIEL IST EIN ZUHAUSE.

Wo sich Unterschiede verbinden, entsteht Vielfalt – und damit ein Zuhause.
Durch das Berliner Kunstbildungsprogramm Ubuntus können Berliner Schüler*innen und geflüchtete Kinder und Jugendliche aus Gemeinschafts- und Notunterkünften wechselseitige Patenschaften schließen und bei visueller Kunst und Architektur-Modulen in Kontakt treten.

Ubuntus ermutigt dabei Kinder, Jugendliche und ihre Familien sowie Freund*innen und Nachbarschaften, die Herausforderungen der Vielfalt anzunehmen, ein Miteinander zu schaffen und dieses zu pflegen.

Die Projektarbeit von Ubuntus geht also weit über die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen hinaus.

Das Programm baut sich modular aus verschiedenen Teilprojekten auf, die alle miteinander verbunden sind und weiterentwickelt werden. 

Zwei Beispiele aus unserer Modularbeit 

BILDUNG IST UNSERE ZUKUNFT:
MODUL 1 - DIE PATENSCHAFTEN.

Ob Berliner oder geflüchtete Kinder und Jugendliche – Ubuntus unterstützt durch Kunst- und Kulturprojekte wie visuelles Gestalten vier Bildungsziele:

1. „Diversity Education“, durch die Kinder lernen, sich selbst in anderen Menschen zu erkennen und andere Menschen in ihrem individuellen Wesen anzuerkennen. 

2. Es entsteht ein respektvolles, partizipatives und lebendiges Miteinander, bei dem die Fähigkeit zur Empathie sowie 

3. die Befähigung zur Auseinandersetzung mit visueller Kunst und ihren Möglichkeiten, gesellschaftlich zu wirken, aber auch 

4. Sprachkompetenzen auf allen Seiten gefördert werden.

LIEBE GEHT DURCH DEN MAGEN: 
MODUL 2 – DIE UBUNTUS-KÜCHE.

Mobil und faltbar bringt die Ubuntus-Küche alle beim gemeinsamen Bauen der Küche, Kochen und Essen zusammen. So werden neue nachbarschaftliche Begegnungen und Zusammenhalte gefördert und Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement im Nachbarschaftsverband geschaffen. 

Lokale Nachbarschaftsinitiativen im Bereich der Hilfe für Geflüchtete, soziale Projekte wie ortsansässige Tischlereien, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten, und interessierte 
ehrenamtliche Nachbar*innen sind herzlich eingeladen, mitzumachen!  

DIE KOOPERATIONEN (AUSWAHL)

SPENDEN 2018 (AUSWAHL)

- TauRes Gesellschaft für Investmentberatung mbH

- Bürgerstiftung Lichtenberg

Unsere Website befindet sich im Aufbau.